Satzung

 

Richtlinen der Narrenvereinigung

   
 

-Hexen-Jäger Kinzigtal  (Steinach)

   
   
   
§1 Name und Sitz
   
1. Die Narrenvereinigung führt den Namen Hexen-Jäger Kinzigtal
   
2. Sitz der Vereinigung ist in Steinach
   
3. Das Geschäftsjahr ist vom 01. Mai bis 30. April des laufenden Jahres
   
   
§2 Zweck der Vereinigung
   
1. Die Vereinigung hat den Zweck heimatlichen Fastnachtsbrauchtum zu pflegen
  sowie unter den Mitgliedern geselligen Umgang zu fördern.
   
   
§3 Mitgliedschaft
   
1. Mitglied kann jeder unbescholtene Bürger werden,der das 18 Lebensjahr erreicht hat.
  Jugendliche nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.
   
2. Aktives Mitglied wird jeder,der durch Abstimmung der aktiven Mitglieder
  mit einfacher Mehrheit aufgenommen wird.
   
   
   
§4 Beginn und Ende der Mitgliedschaft
   
1. Die Aufnahme in die Vereinigung der Hexen-Jäger Kinzigtal ist mit
  eigenhändiger Unterschrift zu Beantragen.
   
2. Mit dem Antrag erkennt der Bewerber für den Fall der Aufnahme diese Satzung an.
  Der Antrag ist schriftlich an Peter Huber zu richten.
   
3.  Die aktiven Mitglieder sind nicht verpfichtet, etwaige Ablehnungsgründe bekannt
  zu geben.
   
   
§5 Häs
   
1.  Jeder Hästräger muss Mitglied in der Vereinigung sein.
2. Jedes aktive Mitglied ist verpfichtet,sich selbst um ein Fell( braun ), Stock , Handschuhe ,
  Schuhe Farbe passend zum Fell zu beschaffen.
   
3. Der Kauf der Masken kann nur über die Vereinigung erfolgen. Die Masken bleiben
  Vereinigungseigentum. Bei freiwilligem Austritt oder Ausschuss aus der Vereinigung
  geht die Maske an die Vereinigung zurück. Dem Besitzer wird nach Begutachtung der
  Gründungsmitglieder ein dem Zustand der Maske angemessener Betrag erstattet.
  Die Masken dürfen nur an die Vereinigung verkauft werden .
 
   
4. Bei Teillnahme an Veranstaltungen bei denen das Oberteil des Häs abgelegt wird,
  ist das Vereinigungs T-Shirt bzw. Sweatshirt zu tragen.
   
5. Bei Teilnahme an allen Veranstaltungen hat der Hästräger darfür Sorge zu tragen,
  dass das Häs in einwandfreiem Zustand ist.
   
6. Für Schäden,die der Hästräger bei Veranstaltungen und sonstigen Auftritten
  grob,fahrlässig und mutwillig anrichtet, muss er selbst aufkommen.
  Er kann hierzu durch den Beschluss der aktiven Mitglieder zeitweise oder
  für immer aus dem Verein ausgeschlossen werden.